Die zweitschönste Nebensache der Welt: Schlaf

Wenn wir von Ernährung sprechen, dann denken wir selbstverständlich ans Essen, vielleicht auch ans Trinken. Aber allein anhand von Ernährung ist ein gesunder Lebensstil nun mal nicht gewährleistet. Man kann sich die persönliche Gesundheit durchaus zur Hauptaufgabe machen und wäre damit jeden und den ganzen Tag voll ausgelastet. Aber welche To-Do-Punkte müsste ich denn dann […]

Mehr lesen »

Guter Stress, schlechter Stress

Aus irgendeinem Grund habe ich diese Woche über Stress nachgedacht. Finden Sie nicht auch, dass Stressempfinden in erster Linie subjektiv ist? Ich kenne Menschen, für die es das Nonplusultra ist, am Wochenende bis 13 Uhr zu schlafen und ihre Urlaube durchgehend am Strand oder am Pool liegend zu verbringen. Die anderen brauchen Action, Herausforderungen und […]

Mehr lesen »

Immunsystem, ich möchte Danke sagen

Wir haben über Vitamine geschrieben, über ausgewogene Ernährung, über Nährstoffe im Einzelnen, wir haben die Risiken und Vorteile von Sonnenlicht abgewogen und unsere Vielfalt an Superfoods vorgestellt. Wir haben das Wort Immunsystem unzählige Male selbstverständlich verwendet. Es ist, wie über einen alten Bekannten zu sprechen. Aber heute wollen wir ihm einmal auf den Zahn fühlen! […]

Mehr lesen »

Wasser marsch!

In Deutschland ist es ganz selbstverständlich: Wasserhahn auf und schon ist es da. Die Deutschen verbrauchen durchschnittlich bis zu 120 Liter Wasser am Tag. Um diese Trinkwassermenge von höchster Qualität jederzeit bereitzustellen, bedarf es hinter den Kulissen einer ausgeklügelten Infrastruktur. Die Wasserver- und –entsorgung wird jedes Jahr mit Summen in Millionenhöhe unterstützt und gefördert. Zeit, […]

Mehr lesen »

Das Rätsel der ausgewogenen Ernährung

Im Artikel der letzten Woche hieß es, eine ausgewogene Ernährung könne Stress und Burnouts entgegenwirken. Aber auch in den Texten zu Weizengras, Chlorella und Kakaobutter ist jeweils die Rede von der ominösen Ausgewogenheit bei der Lebensmittelaufnahme. Seien Sie ehrlich: Verwenden Sie den Begriff bewusst oder adaptieren Sie ihn eher aus Gewohnheit in Ihren Sprachgebrauch, weil […]

Mehr lesen »