Maca Wurzel kaufen - immer mit Zufriedenheitsgarantie

Superfood Wurzeln
Maca Wurzel sicher bestellen Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 40 Euro geprüfte Qualität
Maca Pulver zubereiten leicht verständlich Bestellen ohne Risiko dank 4-wöchigem Rückgaberecht
 
Wenn Du für deinen Sport oder deine Figur einen Schritt nach Vorne machen willst, solltest du dir überlegen Macapulver in deinen Speiseplan aufzunehmen
Maca ist der wahre Booster unter den Superfoods und wird durch Sportler und figurbewusste Menschen gleichermaßen genutzt.
 
1 bis 1 (von insgesamt 1)

Mit Macapulver ein leckeres Getränk zubereiten, das hält, was es verspricht

Am einfachsten ist es Macapulver in Deinem Speiseplan einzubauen, indem du 1 EL Macapulver in einen Fruchtsaft einrührst. Ich empfehle einen Shaker, da das Pulver sonst leicht verklumpt. Der weitere Vorteil eines Shakers ist, dass der Saft dann leicht aufschäumt und so noch aromatischer wird.
Alternativ empfehlen wir noch das Beimischen in ein Müsli Quark oder Joghurt. Wichtig ist, dass man es ritualisieren kann. Wenn Du einen Mango-Brennesselsmoothie machst ist es gut, aber den macht man in der Regel nur einmal. Daher bin ich bzgl. Smoothies immer ein wenig skeptisch.
Gerne kannst du auch noch eine Ration am frühen Nachmittag (ich empfehle 3 Uhr) einnehmen. Somit erfährst Du noch einmal produktive Nachmittagsstunden.

Um Dir Dein Maca-Drink herstellen zu können, kannst Du hier bei Curlysuperfood.de Dein Maca kaufen.

Was bewirkt die Maca-Wurzel genau?

Zunächst wächst die Pflanze Maca aus den peruanischen Anden und wurde dort wegen der kräftigenden Wirkung der Knolle aktiv angebaut als es das Wort Superfood noch nicht gab.
Die Maca Pflanze gehört zur Familie der Kressen und wir auch Peru Ginseng oder lat.: Lepidium Meyenii, genanntZunächst können die enthaltenen Pflanzensterole den Cholesterinspiegel des Körpers regulieren. Kohlenhydrate (60 – 65 %) und Ballaststoffe erhalten die natürliche Magen-Darm-Funktion, indem sie die Verdauung anregen. Die über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente (hierzu zählen alle essenziellen Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Kalium, Kalzium, Zink, Eisen, Phosphor und die Vitamine B1, B2, B6, C und D) fungieren als Allround-Nährstoffkur und bringen den berühmten adaptiven Effekt auf unsere Ausdauer und Energie mit sich. Die Macapflanze wächst in über 4.000 Metern Höhe, wo sie tagsüber viel Sonne, aber nachts auch knackige Kälte abbekommt. Der Boden in diesen Höhenlagen ist oft wenig nahrhaft, womit die Knolle sich hier aber arrangieren muss.
Sie reagiert darauf, indem sie ihre sekundären Pflanzenstoffe einsetzt und somit nicht nur ihr Überleben, sondern auch ein gehaltvolles Wachstum sichert. Maca, das bei uns vor allem in Pulver- oder Kapselform erhältlich ist, erweist sich die Wirkung also als attraktiver Alleskönner für vermeintlich ungefährliche Wehwehchen, ohne die es sich am Ende aber doch besser lebt. Die Maca spendet Energie am Morgen und hilft müden, ausgelaugten Menschen besser in den Tag zu starten und auch ihre Gedächtnisleistung auf Trab zu halten. Auch dem stimmungs- und Kälte-bedingten Winterblues kannst du getrost „Bye bye“ sagen, denn Maca soll das Immunsystem enorm stärken und Antriebslosigkeit und sogar Depressionen entgegenwirken - ein Superfood unter den Superfoods sozusagen. Der – positiv gemeinte – Überfluss an Nährstoffen und Energiespendern hat zudem den schönen Nebeneffekt, dass der Muskelaufbau unterstützt wird.

Im Detail ist es:
  • Reich an Vitalstoffen, insbesondere Vitamin B6 und Mineralstoffen ist.
  • Die Verdauung anregt
  • Den Kreislauf anregt und somit die Leistungsbereitschaft zunimmt und Maca den Körper zum Abnehmen animieren kann
  • Einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben kann
Und als Zucker'l: die Libido bei dem Einen oder anderen auf Trab bringt.
 

Wo kann man Maca kaufen?

Wenn du dich noch immer fragst, wo man Maca kaufen kann, empfehle ich dir einen Besuch in der Drogerie deines Vertrauens oder zum Teil auch in gut sortierten Supermärkten. Die Qualität ist gleich gut, allerdings lohnt sich preislich auch ein Blick bei uns im Shop - 500g Macapulver für 10 €, das ist unübertroffen.

Curly Superfood - mit Zufriedenheitsgarantie!

Curly Superfood probiert Maca - mein Erfahrungsbericht

Let's talk about S..... , Baby!
 
Okay, diese Überschrift ist ein wenig plakativ, aber heute handelt es sich zum ersten Mal um ein Superfood, das insbesondere den Ruf hat, die Libido und die Fruchtbarkeit anregen zu können. Die Rede ist von Maca, einer Wurzel aus Peru (deswegen auch peruanischer Ginseng genannt), die zur Kressengattung gehört. Vor 4.000 Jahren galt das Knollengewächs als Vollnahrungsmittel für Privilegierte, die auf den aphrodisierenden und leistungssteigernden Effekt setzten. Heute kann sich Jedermann ganz unkompliziert an den vielen Vorteilen von Maca bereichern. Die Wurzel wird zwischen Mai und August von Hand geerntet, sonnengetrocknet und dehydriert. Erst dann wird sie schonend zu einem gluten-, laktose- und zuckerfreien Pulver von Rohkostqualität gemahlen (bitte immer auf Bio-Produkte achten). Ihr Geschmack ist leicht süßlich und wird oft mit dem einer Esskastanie verglichen, was das Pulver zu einer optimalen Zutat für nahezu alles macht – sogar zum Backen.
 
Auf die Frage, was die Maca-Wurzel denn alles so für mich tun kann, seien vor allem die folgenden Argumente erwähnt:
Zunächst senken die enthaltenen Pflanzensterole den Cholesterinspiegel des Körpers. Kohlenhydrate (60 – 65 %) und Ballaststoffe erhalten die natürliche Magen-Darm-Funktion, indem sie die Verdauung anregen. Die über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente (hierzu zählen alle essenziellen Aminosäuren, ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Kalium, Kalzium, Zink, Eisen, Phosphor und die Vitamine B1, B2, B3, B6, C und D) fungieren als Allround-Nährstoffkur und bringen den berühmten adaptiven Effekt auf unsere Ausdauer und Energie mit sich. Maca wächst in über 4.000 Metern Höhe, wo sie tagsüber viel Sonne, aber nachts auch knackige Kälte abbekommt. Der Boden in diesen Höhenlagen ist oft wenig nahrhaft, womit die Knolle sich hier aber arrangieren muss. Sie reagiert darauf, indem sie ihre sekundären Pflanzenstoffe einsetzt und somit nicht nur ihr Überleben sondern auch ein gehaltvolles Wachstum sichert. Maca, das bei uns vor allem in Pulver- oder Kapselform erhältlich ist, erweist sich also als attraktiver Alleskönner für vermeintlich ungefährliche Wehwehchen, ohne die es sich am Ende aber doch besser lebt. Die Wurzel spendet Energie am Morgen und hilft müden, ausgelaugten Menschen, besser in den Tag zu starten und auch ihre Gedächtnisleistung auf Trab zu halten. Auch dem stimmungs- und kältebedingten Winterblues können Sie getrost „Bye bye“ sagen, denn Maca soll das Immunsystem enorm stärken und Antriebslosigkeit und sogar Depressionen entgegenwirken. Der – positiv gemeinte – Überfluss an Nährstoffen und Energiespendern hat zudem den schönen Nebeneffekt, dass der Muskelaufbau unterstützt wird.

Was noch nicht hinreichend belegt, aber trotzdem groß im Gespräch ist, ist der positive Einfluss der Inhaltsstoffe auf die Hormonausschüttung. Die Wurzel kann wie eine Verjüngungskur auf den Hormonapparat sowie wie ein natürliches Anti-Aging-Mittel ohne Konservierungsstoffe funktionieren. Das soll Regel- und Wechseljahrsbeschwerden bei Frauen deutlich verringern. Gleichzeitig wird dem Pulver, wie anfangs bereits angedeutet, eine klare Wirkung auf Fruchtbarkeit bei Frauen, Potenz bei Männern und generell sexuelle Unlust zugeschrieben – und zwar sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Zu diesem Effekt des „natürlichen Viagras“, wie die Knolle auch genannt wird, existieren vereinzelte peruanischen Studien, die die Auswirkungen einer regelmäßigen Einnahme von mindestens 3 Monaten überwacht und dokumentiert haben. Ob es nun also wirklich stimmt, dass Maca die Libido anregt, wissen wir zwar nicht, aber warum nicht ausprobieren?

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme von Maca?
Laut der Einschätzung des Bundesinstituts für Risikobewertung können keine Empfehlungen im Zusammenhang mit der maximalen Dosis pro Kilogram Körpergewicht abgeben werden.
Dies ist auch im Zusammenhang mit einer nicht ausreichender Datenlage begründet. Es wird darauf hingewiesen, dass Maca auf die Geschlechtsorgane wirkt. Darüber hinaus wird trotz der nicht ausreichenden Studien darauf verwiesen dass Maca ohne bekannt Nebenwirkung regelmäßig von der peruanischen Männer und Frauen verzehrt wird.