Maulbeeren sind in unseren Breitengraden weniger bekannt und werden auf den ersten Blick häufig mit Brombeeren verwechselt. Dabei lohnt es sehr sich mit Ihnen zu beschäftigen. Denn Sie sind nicht nur süß und aromatisch, sondern auch vollgepackt mit Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien. Durch Ihr Aroma haben sie einiges für unsere Ernährung zu bieten und sind ideal für kalte Rezepte und Speisen. Neben ihrem Aroma sorgen Maulbeeren auch auf Grund ihrer positiven Wirkung für Gesprächsstoff. Doch wie gesund sind Maulbeeren wirklich? Wir sind gespannt.

Was sind Maulbeeren – wo kommen Sie her?

Maulbeerbaum auf einer Wiese

Maulbeeren sind buschartige Bäume die eine Wuchshöhe von 6 bis 15 Metern erreichen können. Dabei können Sie ein Alter von über 1000 Jahren erreichen. Die Frucht oder Beere erinnert an unsere heimische Brombeere, ist botanisch hiermit allerdings nicht direkt verwandt. Die Beeren selbst sind nicht so rund, sondern länger als Brombeeren. Es gibt unterschiedliche Sorten von Maulbeeren die von den meisten Menschen über die Farbe der Beeren definiert werden:

  • Schwarze Maulbeeren: sind auch als Morus Nigra bekannt. Sie wachsen hauptsächlich in der Region Süd-Ost Asiens
  • Weiße Maulbeeren: heißen auf lateinisch Morus Alba und kommen in China vor.
  • Rote Maulbeeren werden botanisch auch als Morus Ruba bezeichnet und kommen hauptsächlich auf dem amerikanischen Kontinent vor.

Interessant an dieser Stelle zu erwähnen, ist die Tatsache, dass der Maulbeerbaum in China für die Seidenproduktion verwendet wird. Dadurch ist die weiße Maulbeere auch nach Europa und insbesondere in die Türkei gekommen. Die Beeren enthalten wie viele Frücte eine menge Vitamine und Mineralien und werden häufig als getrocknete Maulbeeren als gesunder Snack angeboten.

Sind Maulbeeren gesund?

Maulbeeren sind voller gesunder Mineralien, Vitaminen und Antioxidantien, die dem Konsumenten durchaus gesundheitliche Vorteile bieten können. Insbesondere enthalten Flavinoide die zu den effektivsten, aber auch seltenen, Gruppe der Antioxidantien gehören. Diese neutralisieren freie Radikale besonders effektiv.

Das ist besonders wichtig, da freie Radikale Zellschädigungen und Entzündungen in unserem Körper verursachen können.

Neben den Flavinoiden sind die wertvollen Inhaltsstoffe umfangreich und können unsere Ernährung bereichern:

  • Vitamin C: Ist ein allgemein bekanntes Vitamin und ist als Anti-Erkältungs-Vitamin bekannt. Es ist aber auch wichtig für die Haut und diverser anderer Körperfunktionen
  • Eisen: Ist ein wichtiges Mineral für den Sauerstofftransport im Blut. Besonders wenn man auf Fleisch verzichtet kann es schnell zu einem Mangel kommen.
  • Vitamin E ist essenziell, um Entzündungen im Körper zu verhindern.
  • Vitamin K: Ist essenziell für die Blutgerinnung.
  • Ballaststoffe: Sind wichtig für unsere Verdauung

Die Verteilung der Inhaltsstoffe hängt im Wesentlichen von der Sorte ab. Die schwarze Maulbeere soll mehr Vitamin C enthalten. Die Weiße ist dafür aromatischer.

Die gesundheitlichen Vorteile

Die beschriebenen Inhaltsstoffe bieten uns also gesunde Vorteile:

1. Verbessert den Sauerstofftransport im Blut und soll die Blutzirkulation verbessern

Maulbeeren enthalten Eisen das sehr wichtig für unsere Blutzusammensetzung und somit dem Sauerstofftransport ist. Ein wesentlicher Teil der roten Farbe des Blutest stammt von dem Eisen. Einige der Antioxidantien sollen zudem den Blutfluss verbessern.

2. Verbessert unser Immunsystem

Die enthaltenen Alkaloide haben einen positiven Einfluss auf die Makrophagen, oder auch weißen Blutkörperchen, in unserem Blut. Diese sind für die gesunde Beseitigung von Eindringlingen wie Bakterien und Viren verantwortlich. Das Vitamin C in den Beeren entfaltet zusätzlich seine Wirkung.

3. Schützt vor Grippe und Infektionen
Wenn du häufig erkältet bist, empfehlen wir Maulbeeren zu essen. Sie können helfen die Krankheiterreger abzuwehren und stellen wichtige Bestandteile für die Blutgesundheit zur Verfügung.

Maulbeeren enthalten zudem Resveratrol, das entzündungshemmende Eigenschaften hat.
Sowohl in der TCM und auch bei Hildegart von Bingen werden Maulbeeren häufig erwähnt. Wunder kann man natürlich nicht erwarten, aber schmecken tun sie auf jeden Fall.

Es gibt Berichte, dass sie bei Diabetes hilfreich sein können, allerdings haben wir hierzu keine Belege gefunden. Auch empfehlen die Kollegen von Eatsmarter.de Mulbeeren wegen ihrer positiven Wirkung beim gesunden Abnehmen.

Nebenwirkungen von Maulbeeren

Maulbeeren sollte man, wie die meisten Lebensmittel, nur in Maßen konsumieren. Übermäßiger Konsum kann

  • zu unerwünschten Blutzuckerspitzen führen
  • der enthaltene Fruchtzucker kann, wenn im Übermaß konsumiert, blähend und abführend wirken
  • es kann unter Umständen zu seltenen allergischen Reaktionen kommen

Somit steht fest, dass auch Maulbeeren mit gesunden Menschenverstand konsumiert werden sollten.

Zusammenfassung Maulbeeren: So gesund sind sie wirklich

Maulbeeren können durchaus gesundheitliche Vorteile für den Menschen bieten. Der Maulbeerbaum kommt hauptsächliche in den südlichen Breitengraden vor. Die weißen, roten und schwarzen Beeren sind aromatisch und enthalten viele Vitamine und Antioxidantien, die besonders gegen Erkältungen schützen. Darüber hinaus finden Sie unterschiedliche Anwendungen in der TCM und auch bei Hildegart von Bingen. Aber man sollte sie nicht im Übermaß essen, da es sonst zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen kann. Wenn man aber nicht allergisch auf die Beeren reagiert sollten diese nicht stark und von kurzer Dauer sein. Die Maulbeere ist somit durchaus als gesund zu bezeichnen und hat einen festen Platz in unserer Superfood-Liste für eine abwechslungsreiche Ernährung.

verursachen können.

Neben den Flavinoiden sind die wertvollen Inhaltsstoffe umfangreich und können unsere Ernährung bereichern:

  • Vitamin C: Ist ein allgemein bekanntes Vitamin und ist als Anti-Erkältungs-Vitamin bekannt. Es ist aber auch wichtig für die Haut und diverser anderer Körperfunktionen
  • Eisen: Ist ein wichtiges Mineral für den Sauerstofftransport im Blut. Besonders wenn man auf Fleisch verzichtet kann es schnell zu einem Mangel kommen.
  • Vitamin E ist essenziell, um Entzündungen im Körper zu verhindern.
  • Vitamin K: Ist essenziell für die Blutgerinnung.
  • Ballaststoffe: Sind wichtig für unsere Verdauung

Die Verteilung der Inhaltsstoffe hängt im Wesentlichen von der Sorte ab. Die schwarze Maulbeere soll mehr Vitamin C enthalten. Die Weiße ist dafür aromatischer.

Die gesundheitlichen Vorteile

Die beschriebenen Inhaltsstoffe bieten uns also gesunde Vorteile:

1. Verbessert den Sauerstofftransport im Blut und soll die Blutzirkulation verbessern

Maulbeeren enthalten Eisen das sehr wichtig für unsere Blutzusammensetzung und somit dem Sauerstofftransport ist. Ein wesentlicher Teil der roten Farbe des Blutest stammt von dem Eisen. Einige der Antioxidantien sollen zudem den Blutfluss verbessern.

2. Verbessert unser Immunsystem

Die enthaltenen Alkaloide haben einen positiven Einfluss auf die Makrophagen, oder auch weißen Blutkörperchen, in unserem Blut. Diese sind für die gesunde Beseitigung von Eindringlingen wie Bakterien und Viren verantwortlich. Das Vitamin C in den Beeren entfaltet zusätzlich seine Wirkung.

3. Schützt vor Grippe und Infektionen
Wenn du häufig erkältet bist, empfehlen wir Maulbeeren zu essen. Sie können helfen die Krankheiterreger abzuwehren und stellen wichtige Bestandteile für die Blutgesundheit zur Verfügung.

Maulbeeren enthalten zudem Resveratrol, das entzündungshemmende Eigenschaften hat.
Sowohl in der TCM und auch bei Hildegart von Bingen werden Maulbeeren häufig erwähnt. Wunder kann man natürlich nicht erwarten, aber schmecken tun sie auf jeden Fall.

Es gibt Berichte, dass sie bei Diabetis hilfreich sein können, allerdings haben wir hierzu keine Belege gefunden. Auch empfehlen die Kollegen von Eatsmarter.de Maulbeeren wegen ihrer positiven Wirkung beim gesunden Abnehmen.

Nebenwirkungen von Maulbeeren

Maulbeeren sollte man, wie die meisten Lebensmittel, nur in Maßen konsumieren. Übermäßiger Konsum kann

  • zu unerwünschten Blutzuckerspitzen führen
  • der enthaltene Fruchtzucker kann, wenn im Übermaß konsumiert, blähend und abführend wirken
  • es kann unter Umständen zu seltenen allergischen Reaktionen kommen

Somit steht fest, dass auch Maulbeeren mit gesundem Menschenverstand konsumiert werden sollten.

Zusammenfassung Maulbeeren: So gesund sind sie wirklich

Maulbeeren können durchaus gesundheitliche Vorteile für den Menschen bieten. Der Maulbeerbaum kommt hauptsächliche in den südlichen Breitengraden vor. Die weißen, roten und schwarzen Beeren sind aromatisch und enthalten viele Vitamine und Antioxidantien, die besonders gegen Erkältungen schützen. Darüber hinaus finden Sie unterschiedliche Anwendungen in der TCM und auch bei Hildegart von Bingen. Aber man sollte sie nicht im Übermaß essen, da es sonst zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen kann. Wenn man aber nicht allergisch auf die Beeren reagiert sollten diese nicht stark und von kurzer Dauer sein. Die Maulbeere ist somit durchaus als gesund zu bezeichnen und hat einen festen Platz in unserer Superfood-Liste für eine abwechslungsreiche Ernährung.

Ist Kakaopulver gesund?

Ist Kakaopulver gesund?

Wenn es um das Thema Kakao geht, gibt es oft kontroverse Meinungen. Einige schwören darauf und...

0
    0
    Dein Warenkorb
    leider leerWeiter einkaufen
      Consent Management Platform von Real Cookie Banner